Warum gibt es so viele abergläubische Leute?




Warum gibt es so viele abergläubische Leute?

Ungelesener Beitragvon Rabia » So 29. Jan 2017, 18:45

Lieber Hajo,

eine rotzfreche Göre stellte in einem Gesundheitsforum die Frage "Warum gibt es so viele abergläubische Leute?"

Es war kein Versehen. Sie ist absichtlich nicht ins Esoterikforum, weil sie von Esospinnern keine Antwort wollte. Dummerweise antwortete eine Hexe. Ich:

"Weil sie intelligenter sind als du. In deinem Profil schreibst du, du magst keine Vorurteile, aber "Aberglaube" ist abwertend gemeint. Du glaubst nicht an übernatürliche Kräfte, an Hexen, aber...."

Die Göre schrieb ich hätte sie beleidigt und spielte sich als Lehrerin auf. Ich schrieb: "Du hast Glück, dass ich heute so gut gelaunt bin und dir nicht schreibe: " Schwefel, Pech und Rattentier, alles dies, das wünsch ich dir. Dass du seist auf nimmer froh, Hexenspuk, nun sei es so."

Und was passiert??? So eine saudumme Moderatorin vom Forum erkennt nicht, dass es sich um lustige Provokationstherapie handelt und löscht alle meine Beiträge. Nein, nicht nur im Aberglaubenthread. Alles. Hunderte Beiträge.

Das Gesundheitsforum ist unter aller Kanone, außer mir versteht keiner was von Frauenmedizin,aber wenn ich unerwünscht bin, dann ist mir das auch egal. Es geht aber nicht darum. Ich hab das Gefuehl, dass aus Spass Ernst wird. Dass die Goere Pech abbekommt. Wie siehst du das?
Rabia
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 22. Sep 2009, 12:16

von Anzeige » So 29. Jan 2017, 18:45

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Schule für Lebenskunst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron